5 Grundvoraussetzungen für Schmerzfreiheit

BEVOR DU JEMANDEN HEILST, FRAGE IHN, OB ER BEREIT IST, DINGE AUFZUGEBEN, DIE IHN KRANK GEMACHT HABEN! (Hippokrates)

1. GLAUBE an deine Heilung
Glaube an deine absolute Gesundheit und dein Wohlbefinden. Vor allen anderen, musst du an deine Heilung glauben. Wenn du nicht daran glaubst, wie soll es dein System, dein Körper verstehen? "Ich erlaube mit gesund zu werden"

 

2. VERÄNDERE DIE BIOLOGIE DEINER VERGANGENHEIT
Verändere die Biologie die deinem Heil werden im Weg steht. Steige aus deinem alten, krankmachendem System aus. Schaffe dir darüber Bewusstheit und kreiere dir ein System das dich gesund werden lässt und dich gesund hält.

 

3. WERDE ZU DEINEM PERSÖNLICHEN EXPERTE
Du bekommst von Ärzten und Therapeuten Ideen und Vorschläge. Aber es liegt an dir, spielerisch und entdeckungsfreudig heraus zu finden, wie du und dein Körper mit diesen Ideen in Resonanz gehen. Zu welcher Tageszeit, welche Übungsintensität, in welcher Reihenfolge und in welchem Ausmaß braucht dein Körper Aktivität und Ruhe? Welchen Tagesablauf wünscht sich dein Körper?

 

4. TRETE IN AKTION
Mach dir täglich Termine mit dir selbst und trage sie in deinen Kalender ein! Warte nicht erst bis sich eine freie Zeit ergibt, denn die wird nicht kommen.

 

5. WERTSCHÄTZE DEINE ERFOLGE
Egal wie klein deine Fortschritte sind, wertschätze dich für dein TUN. Bade in diesem emotionalem Wohlbefinden. Persönliche Wertschätzung und Selbstliebe sind die wichtigsten Schritte auf dem Weg in deine Gesundheit. Gib dir selbst die Aufmerksamkeit, Wertschätzung und Liebe die du der Welt zur Verfügung stellst.

 

DEIN KÖRPER IST DIE MANIFESTATION DEINER GEDANKEN UND EMOTIONEN

Zurück